Das Wichtigste zu Kinderzähnen

Für Eltern kann der Umgang mit Kinderzähnen eine Herausforderung sein. Damit Kinderzahngesundheit kein Buch mit sieben Siegeln bleibt, fassen wir das Wichtigste für dich zusammen.

Die großen Kleinen

Im Alter von 9 bis 13 Jahren werden Kinder empfänglicher für andere Meinungen und verstehen die Notwendigkeit des Zähneputzens.1

Viel los im Mund

9- bis 13-Jährige möchten nicht mehr als kleine Kinder, sondern lieber als kleine Erwachsene gesehen werden. Sie können schon selbst die Zähne putzen. Trotzdem benötigen sie noch eine Kinderzahnpasta, die an die Bedürfnisse ihres Wechselgebisses angepasst ist. Die neuen bleibenden Zähne brauchen bis zu drei Jahre, um ihre vollständige Stärke zu entwickeln. Zu Beginn ist ihr Zahnschmelz weicher als bei Erwachsenen. Auch die restlichen Milchzähne müssen gründlich gereinigt werden. Erkranken sie an Karies und fallen frühzeitig aus, kann es passieren, dass die darunterliegenden Zähne nicht richtig durchbrechen.

Dr.BEST Juniorzahn Zahnbürste

Die unterschiedlich langen Borsten helfen deinem Kind optimal durch die Wackelzahn-Phase und pflegen schonend und gründlich alle Bereiche.

Zum Produkt
Odol-med3 Cool Kids Zahnpasta

Altersgerechter Fluoridgehalt1, kinderfreundlicher, frischer Minzgeschmack und 24 h Zuckersäuren-Schutz2.

Zum Produkt
Tipp 1Nicht überfordern

Auch wenn der Nachwuchs schon selbständiger wird, sind es immer noch Kinder. Daher nicht mit zu viel Verantwortung überfordern! Am besten erklärst du Zusammenhänge mit anschaulichen Beispielen.1

Tipp 2Eigene Wahl

Am besten nimmst du dein Kind beim Kauf von Kinderzahnbürsten und Kinderzahnpasten mit. So hat es das Gefühl, selbständiger zu sein und freut sich darauf, das Produkt seiner Wahl zu benutzen.

Tipp 3Zahnzwischenräume

Das Wechselgebiss hat Lücken. Hier können sich Bakterien anlagern, die Karies begünstigen. Daher: Auch die Zahnzwischenräume gründlich mit einer Kinderzahnbürste reinigen.

So geht ZähneputzenExperten empfehlen die KAI-Methode.
  • Mit Hin- und Her-Bewegungen werden erst die Kauflächen (K) geputzt.
  • Dann sind mit kreisenden Bürsten-Bewegungen die Außenflächen (A) dran.
  • Zuletzt die Innenseite (I) der Zähne von Rot nach Weiß und die Frontzähne senkrecht bürsten.

Zähneputzen bei Kindern – so klappt’s!

Gute Laune ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Zähneputzen bei Kindern klappt. Deshalb bieten Dr.BEST und Odol-med3 motivierende Zahnputzlieder für verschiedene Altersgruppen.

Die lustigen Reime und eingängigen Melodien heben die Laune und helfen dabei, aus der täglichen Putz-Routine ein schönes Ritual zu machen.

Prof. Dr. Splieth antwortet auf Fragen zu Kinderzähnen

Worauf Sie bei der Zahnpflege Ihres Kindes achten sollten, weiß kaum jemand besser als Prof. Dr. Christian Splieth. Wir haben mit dem Greifswalder Professor für Kinderzahnheilkunde darüber gesprochen, wie man von Anfang an für starke und gesunde Zähne sorgt.

Bis zu welchem Alter sollten Kinder spezielle Kinderzahnprodukte verwenden?

Prof. Dr. Splieth: Etwa ab dem sechsten Lebensjahr braucht das Kind eine größere Zahnbürste, weil der Mund größer und die Kauleiste länger wird. Die Junior-Bürste kann dann solange verwendet werden, bis das Kind auf Zahnbürsten für Erwachsene umsteigen möchte.

Gibt es Unterschiede zwischen neuen, bleibenden Zähnen und „ausgewachsenen Erwachsenenzähnen“?

Prof. Dr. Splieth: Unter anderem ist die Schmelzreifung der Milchzähne noch nicht so weit fortgeschritten. Das kann man mit fluoridhaltiger Zahnpasta unterstützen. Generell ist das Wechselgebiss für Kinder auch schwierig zu putzen, weil sich die Lücken und Positionen der Zähne ständig ändern. Im Prinzip müssen sie jeden Zahn wie ein Individuum putzen und sich mehr konzentrieren. Eltern sollten sie ermutigen, auch an die schwierigen Stellen ranzugehen.

Die Experten für starke Kinderzähne

Mit geballtem Wissen vermitteln Dr.BEST und Odol-med3 Tipps, Tricks und Techniken für eine gesunde Mundhygiene.

Zu den Experten

FAQs für schnelle Antworten

Du hast spezifische Fragen zu Materialien, Produkten oder Zahnputztechniken? Dann hier entlang!

Zu den FAQs
1 Laut Bundeszahnärztekammer (BZAEK)
2 Zuckersäuren-Schutz durch Fluorid, bei 2x täglicher Anwendung. Vermeiden Sie zuckerhaltige Snacks zwischen den Mahlzeiten.
Folge uns auf

©2018 GSK Unternehmensgruppe. Alle Rechte vorbehalten.

Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizenziert.

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG – Barthstraße 4, 80339 München

Die Website ist nur für Benutzer aus Deutschland bestimmt.

CHDE/CHDRB/0055/18 20180305